+49 2151 70602-47  Wir beraten Sie gerne!Alle Angebote richten sich ausschließlich an Gewerbetreibende!

Zurrgurt

Zurren zur effektiven Ladungssicherung

Lkw preiswert ausrüsten

In der Rubrik Zurren & Heben bieten wir Ihnen Zurrgurte und Klemmschlossgurte in unterschiedlichen Ausführungen an.

Zurrgurte (Spanngurte) sind wohl das bekannteste Mittel zur Ladungssicherung und den Meisten ein Begriff.  Solch ein Gurt besteht in der Regel aus einer Ratsche und gewebten Textilbändern mit Haken.  Durch Spannen des Gurtes wird die Ladung effektiv gesichert. 

Das Niederzurren ist dabei die häufigste Sicherungsart. Hier wird die Ladung auf die Ladefläche gepresst. Dadurch wird die Reibung erhöht und die Reibungskraft hält die Ladung auf der Ladefläche fest. Daher spricht man auch von einer kraftschlüssigen Ladungssicherung. Zur Erhöhung des Reibgleitbeiwertes setzt man Antirutschmatten ein. Damit lässt sich die Anzahl der benötigten Gurte reduzieren. Die Kraft, die auf die Ladung wirkt, wird als Vorspannkraft bezeichnet. Sie wird von der Ratsche des Zurrgurts aufgebracht.

Beim Direktzurren wird die Ladung nicht auf die Ladefläche gepresst sondern lediglich in Position gehalten. Die Gurte werden dabei im geraden Zug eingesetzt und kommen erst dann zur Wirkung, wenn das Ladegut versucht, sich in Bewegung zu setzen. Es handelt sich hier um eine formschlüssige Sicherung, bei welcher die Gurte die Laderaumbegrenzung ersetzen.

Gurte mit Klemmschloss eignen sich besonders gut für die schnelle Sicherung beim innerbetrieblichen Transport.

Was sind Zurrgurte?

Zurrgurte (Spanngurte) sind Vorrichtungen zur effektiven Ladungssicherung, die aus einer Ratsche und einem gewebtem Textilband mit oder ohne Haken bestehen. Sie sind dazu bestimmt, mit einem Zurrpunkt verbunden zu werden, um auf diese Weise Ladung auf einem Straßenfahrzeug zu sichern. 

  1. Einteilige Zurrgurte bestehen nur aus einem gewebten textilen Gurt und einem Spannelement.
  2. Zweiteilige Zurrgurte bestehen aus zwei gewebten textilen Gurten, einer mit einem Spannelement, beide jeweils mit einem Haken.
  3. Schwerlastgurte werden vorrangig zum Direktzurren schwerer Fracht verwendet.

Zurrgurte

Diese Gurte bestehen aus gewebtem Polyesterband, wodurch sie über eine geringe Dehnunghohe Reißfestigkeit und eine hohe Bruchlast verfügen. Das Material nimmt beim Verzurren nur wenig Feuchtigkeit auf und schützt empfindliche Oberflächen vor Transportschäden.

Egal wie Sie ihn nennen: Zurrgurt, Spanngurt, Verzurrgurt, Ratschengurt oder Ratschenspanngurt - kaufen Sie ihn hier bequem bei uns im Shop.

Klemmschlossgurte

Für leichtere Transportgüter empfehlen wir Polyesterbänder mit Klemmschlössern. Auch für den innerbetrieblichen Transport sowie der schnellen Sicherung leichter Palettenlagen ist dieser Gurt hervorragend geeignet.  Die Klemmschlossgurte verfügen über eine lineare Festigkeit von 250 daN.

Anschlagpunkte

Oft fehlen die geeigneten Anschlagpunkte (Zurrösen), um Gurte oder Bänder entsprechend befestigen zu können. Hier bieten wir Ihnen mit unseren variablen Anschlagpunkten vielfältige Lösungen für unterschiedliche Anwendungen an.

Kantenschutz

Gurte und Bänder sind empfindlich gegenüber scharfen Kanten und rauen Oberflächen. Deshalb führen wir unterschiedliche Winkel zum Schutz des Bandes vor Beschädigungen. Je nach Anwendung kommen Winkel aus HartpappeKunststoff oder Metall zum Einsatz, Zudem wird so auch die Ladung geschützt, und die in den Gurt eingebrachten Kräfte werden besser übertragen.

 

Weitere Zurrgurtvarianten auf Anfrage. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gern bei der Auswahl des für Ihre Einsatzbereiche geeigneten Zurrgurtes.